Was heißt Erlebnispädagogik – Erlebnispädagogik für Einsteiger

Kursnummer: A01

Erlebnispädagogik, im englischsprachigen Raum Experiental Learning, in den skandinavischen Ländern (mit einer etwas anderen Herangehensweise) Frilufts Liv genannt, ist ein pädagogisches Land mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten.

Von der Annahme, dass die Berge für sich selbst sprechen, wenn das Erleben, die Eindrücke, nur stark genug sind, bis hin zu Hindernis-Parcours in Sporthallen reichen die Enden der Skalen.

Kurt Hahns Idee, Kindern Siege und Niederlagen zu ermöglichen, lässt sich mit kaum einer Spielart der pädagogischen Arbeit so zielgenau umsetzen, wie im Bereich der handlungsorientierten Pädagogik, hier speziell die Erlebnispädagogik.

Hier können Sie spannende Einblicke in verschiedene Medien der Erlebnispädagogik gewinnen:

Sei es am Seil hängend, Bäume zu beklettern, das Ziel fokussierend das Bogenschießen ausprobieren, oder die Dynamik einer Problemlösungsaufgabe aus dem Bereich der Abenteuerspiele kennenlernen.

Strapazierbare und bequeme Kleidung sind hilfreich 😉

Referent:

Wenzel Boers 27,
Sozialarbeiter/Erlebnispädagoge